Für wen ist STEPPS?

Das STEPPS-Training wendet sich an Menschen mit einer Störung der Emotionsregulation / Borderline

STEPPS ist ein Trainingsprogramm für Menschen mit **Emotionaler Instabilität / Borderline

Das STEPPS-Training wendet sich nicht ausschließlich an Borderline-Betroffene, sondern ist ein Angebot für alle, die von einer Störung der Emotionsregulation betroffen sind. Das Kernproblem von Menschen mit einer Störung der Emotionsregulation zeigt sich darin, dass es ihnen schwer fällt ihre Emotionen auszubalancieren.

Menschen mit einer Störung der Emotionsregulation

  • sind sehr empfindlich gegenüber emotionalen Reizen,
  • reagieren stark auf Reize und
  • kehren nur langsam zum „emotionalen Ausgangsniveau“ zurück.

Das STEPPS-Training ist für Erwachsene gedacht. Es kann aber auch an die Bedürfnisse spezieller Zielgruppen, z.B. Menschen mit besonderem Förderbedarf oder Jugendliche angepasst werden.