Ausbildung

Die Ausbildung ist unterteilt in zwei Unterrichtsblöcke und ein Kolloquium

Ausbildung

Die Ausbildung ist unterteilt in zwei Unterrichtsblöcke (STEPPS I und STEPPS II) von je zwei Tagen und ein eintägiges Kolloquium. Voraussetzung für die Teilnahme am Kolloquium ist das vorherige Absolvieren der Theorieteile I und II.

STEPPS Theorieteil I

16 Unterrichtseinheiten beinhalten:

  • Theorie zur Borderline-Persönlichkeitsstörung
  • Grundlagen zum Behandlungsprogramm STEPPS
  • Haltung und Fähigkeiten der STEPPS-Trainer/innen
  • Voraussetzungen für das Setting und das STEPPS-Programm
  • Vorstellung der ersten Trainingseinheiten mit Übungen und Rollenspielen
  • Vorstellung des Manuals und Moderator/innenleitlinien
STEPPS Theorieteil II

16 Unterrichtseinheiten beinhalten das komplette STEPPS-Programm/Manual in:

  • Theorie
  • Demonstrationen und praktischen Übungen/Rollenspielen
  • Planung von Praxisprojekten
Kolloquium/Zertifikat

Das Kolloquium schließt sich nach ca 3 Monaten an die beiden Theorieteile an. Die TeilnehmerInnen präsentieren erste Beispiele für eine Umsetzung von STEPPS in ihr Tätigkeitsfeld. Nach erfolgreichem Kolloquium erhalten die Teilnehmer/innen ein Zertifikat und werden als qualifizierte STEPPS-Trainer/innen im Register des Dachverbandes geführt.

Inhousseminare

Die Ausbildung kann deutschlandweit auch im Rahmen eines Inhouse-Seminars erfolgen. Diese Ausbildungsform ist für größere Träger interessant, also bei einer Teilnahme von mindestens 6 Personen.

Ausbildungskosten

Die aktuellen Kosten erfragen Sie bitte bei den jeweiligen Bildungseinrichtungen.